Gewaltprävention und soziales Lernen im Verbund in Niedersachsen

Digitale Welten ... Was nutzt Ihr Kind? Elternveranstaltungen der LJS zu aktuellen Medienthemen

Die Nutzung digitaler Medien ist ab dem frühesten  Kindesalter Teil des Alltags von Kindern und Jugendlichen. Sie kommunizieren über das Smartphone mit ihren Freunden, folgen ihren YouTube-Stars, tauchen in fremde Computerspielwelten ein, recherchieren im Internet und lassen sich von Film- und Fernsehinhalten berieseln. Über Medien werden aber auch Inhalte transportiert, die nicht für Kinder und Jugendliche geeignet sind: pornographische Bilder, gewaltverherrlichende, grausame oder rassistische Inhalte.

Nicht immer wissen Eltern, womit sich ihre Kinder beschäftigen. Die Aufklärung über Risiken und Grenzen der Mediennutzung muss gleichwohl im Elternhaus anfangen, denn trotz der zunehmenden Verbreitung mobiler Endgeräte findet die Mediennutzung von Mädchen und Jungen meist zu Hause statt.

In Informationsveranstaltungen werden Eltern über die Mediennutzung von Mädchen und Jungen aufgeklärt, Tipps für die Medienerziehung gegeben und Beratungsangebote vorgestellt. Die Referenten werden aus dem Projekt bezahlt und bekommen die Fahrtkosten erstattet. Für die Veranstalter entstehen keine Kosten.

weiterlesen

Sexting - kein Problem? Tagung der LJS am 25.8.2016 in Hannover

Mädchen und Jungen posieren leicht bekleidet vor der Kamera, um ein möglichst erotisches Bild von sich aufzunehmen. Dies wird dann als Liebesbeweis an den Partner oder die Partnerin verschickt oder in den sozialen Netzwerken öffentlich gepostet. „Sexting“ (Kombination von „sex“ und „texting“) ist ein aus Jugendschutzperspektive interessantes Phänomen. Aus sexualpädagogischer Sicht ist es alterstypisch und normal, wenn Jugendliche offensiv mit ihrer Wirkung experimentieren. Medienpädagogisch geht es um die Frage nach Kompetenzen und Risiken im Umgang mit den Möglichkeiten medialer Selbstinszenierung. Und im Kontext von Gewaltprävention wird Sexting ein Problem, wenn das Foto in falsche Hände gerät und als Gegenstand für Mobbingattacken benutzt wird.

Die Tagung thematisiert die Verbreitung des Phänomens und die Möglichkeiten des pädagogischen Umgangs damit.

Tagungsort:
Akademie des Sports
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10
30169 Hannover

Veranstalterin:
Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LSB)

Weitere Informationen und Anmeldung unter
http://www.jugendschutz-niedersachsen.de/blog/sexting-kein-problem/

 

Prävention in Kitas - Zukunft jetzt gestalten. Fachtagung von LVG & AfS am 7.6.2016 in Hannover

Die Landesvereinigung für Gesundheit und die Akademie für Sozialmedizin Nds. e.V. laden zu einer Fachtagung für Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, Elterninitiativen, Professionelle aus den Bereichen Erziehung, Gesundheit, Soziales und Bildung sowie alle Interessierten.

Angesichts des neuen Präventionsgesetzeswerden folgende Fragen beleuchtet: Wie ist der Stand gesundheitsbezogener Prävention in Kitas heute und welche Voraussetzungen sind für zukünftige gelingende Prävention in Kitas unbedingt zu erfüllen? Wie können Prävention und Gesundheitsförderung in Lebenswelten funktionieren und wie kann das Wohlbefinden im Setting Kita gestärkt werden? Was bringt das neue Präventionsgesetz?

Tagungsort:
Akademie des Sports des LSB Niedersachsen e.V.
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10
30169 Hannover

Anmeldungen und nähere Informationen unter Prävention in Kitas-Zukunft jetzt gestalten (Anmeldeschluss ist der 30.5.2016.)

Weitere Meldungen